Krabben frisch vom Kutter

22. Mai 2015

Nordseekrabben frisch vom Fischer gibt es mit zunehmenden Frühjahr in immer mehr Häfen. In Deutschland ganz oben ist Paul Walter. Mit seinem kleinen Verkaufsstand im Lister Hafen auf Sylt bleibt er weiterhin der nördlichste Krabbenverkauf. Wieder mit dabei ist Krabbenfischer Dieter Denker, der in Hörnum und jeden Freitag auch in Dagebüll seinen frischen Fang anbietet. Andreas Thaden auf Amrum und Christian Wilhelm auf Nordstrand verkaufen zuverlässig jede Woche, sobald die Saison gestartet ist. Und wer dann doch mal keine Lust hat, die kleinen Delikatessen selber zu pulen, fährt einfach in den Hafen von Friedrichskoog und genießt sie frisch von Hand gepult in Alice`Restaurant. Oder schaut ob Susanne Voss an ihren Marktständen in Husum, Büsum oder Heide, noch selbst gepulte Krabben oder Krabbenfrikadellen übrig hat. Und natürlich muss an in den Ostfriesischen Häfen auch nicht auf die kleine Meeresfrucht verzichten. Neu dabei ist zum Beispiel Nils Schröder mit seinem Verkauf am Wochenende im Hooksieler Außenhafem. Frischen Granat verkaufen die Fischer aber regelmäßig in Wremen, Fedderwardersiel oder Neuharlingersiel und Ditzum. Tants Krabbenkiste in Nordholz hat zudem nicht nur frisch gepulte Nordseekrabben, sondern auch leckere Krabbengerichte. Alle Adressen unter www.fischeinkaufsfuehrer.de